Tomaten richtig anbauen aufziehen

Tomaten wachsen zu schnell hoch - Vergeilung. Das können Sie tun

Tomaten wachsen zu schnell hoch1Wenn Tomaten sehr schnell und sehr hoch wachsen, klingt das ja erstmal nach etwas Positiven. Das Problem beim "schießen" der Tomaten ist viel mehr, dass die Pflanze widerstandslos wird, weniger Tomaten trägt und im schlimmsten Fall umknickt. Auch sind die zu zarten Gewächse dann anfälliger gegen Krankheiten und Schädlinge, da die Faserstruktur der Pflanzen nicht ausreichend dicht ist.

Dieses Phänomen nennt man Vergeilung oder Geilwuchs. Man beobachtet dieses schnelle Wachstum bei Tomaten vor allem bei selbst gezogenen Setzlingen im Haus aber auch nach dem Einsetzen der Setzlinge im Garten / Kübel. Dies hängt vor allem mit der Jahreszeit zusammen. Selbst angebaute Setzlinge landen noch im Winter auf der Fensterbank, gekaufte Setzlinge oft auch zu früh im Beet.

Der schnelle Wuchs der Tomaten ist das Resultat, wenn das Verhältnis von Licht zu Wärme nicht stimmt. Tomaten wollen wachsen und dafür brauchen Sie Licht, Wärme, Nährstoffe und Wasser. Bei allem hilft der Gärtner nach, bei der Lichteinstrahlung verlässt er sich aber gerne auf das natürliche Tageslicht. 

 

Der Grund: zuwenig Licht bei zu hoher Wärme

Leider ist es im Winter/Frühling oft viel dunkler als es die Tomate durch die anderen Umstände (Wärme, Närhstoffe) vermuten würde. Aber gerade das Licht ist für die Pflanzen überlebenswichtig und sie können eigentlich nie genug davon haben. Auf der Suche nach mehr Licht für die natürliche Photosynthese (Umwandlung von Sonnenlicht in Kohlenhydrate), wächst die Tomatenpflanze nun in die Höhe. 

Zusätzlich konkurieren Pflanzen von der Natur her um die Sonne. Zu wenig Sonne bei ansonsten besten Umständen lässt die Tomaten in eine Art Panik-Modus verfallen. Selbst ohne direkte Konkurenzpflanzen fürchten Sie um ihren buchstäblichen Platz an der Sonne. Die Tomatenpflanze ignoriert nun die restlichen Faktoren eines gesunden Wachstum wie Dichte, Blattwuchs, Widerstandskraft usw. Das ist in der Genetik der Pflanzen verankert.

Dünne Pflanzen ohne Schutz und Tragkraft für reife Tomaten sind das Resultat. 

 

Was kann man tun gegen zu schnelles Wachsen der Tomaten?

Zusammengefasst haben wir hier in Mitteleuropa ein Problem. Unter normalen klimatischen Vorraussetzungen dürften wir die Tomaten erst gegen Anfang Mai überhaupt aussäen um eine ausreichende Versorgung mit Licht, Wärme, Wasser, CO2 und Nährstoffen sicherzustellen. Richtigerweise keimen die Samen nämlich im Boden erst wenn alles perfekt ist. Wir müssen die Tomaten aber schon vorher anziehen um überhaupt viele schöne reife Tomaten ernten zu können. 


Erste Möglichkeit: Weniger Wärme

Das erste was Sie gegen zu schnell wachsende Tomatenpflanzen tun können ist die Setzlinge von der Heizung zu nehmen und sie frostfrei ins Licht zu stellen. Jede Tomatenpflanze ist anders und einige erholen sich von der Vergeilung besser als Andere. Und ein paar werden sich sogar überhaupt nicht mehr erholen.


Zweite Möglichkeit: Mehr Licht

Wenn es im Haus keinen hellen Platz gibt gibt es auch eine künstliche Variante. Sie können spezielle Wachstumslampen über die Tomaten installieren. Es gibt LED Birnen die das Sonnenlicht für die Tomaten gut nachahmen. Regulieren Sie auf alle Fälle das Verhältnis von Licht, Wärme und Wasser aus um das Wachstum so natürlich wie möglich zu imitieren.

Wichtig: Nicht düngen! Viele Menschen die Tomaten anbauen denken immer das eine sofortige Düngung ab Aussat für feste und tragreiche Tomatenpflanzen sorgen aber das Gegenteil ist der Fall. Solange die Bedingungen nicht passen beschleunigen Sie den Geilwuchs sogar noch und die Pflanzen wachsen sich tot. Gedüngt wird erst dann wenn alle anderen Faktoren des Wachstum stimmen.

 

Tipp für widerstandsfähige Tomaten und Tomatenpflanzen: Effektive Mikroorganismen

EM für TomatenWir empfehlen generell, aber bei Geilwuchs der Tomaten insbesondere, eine Behandlung der Tomatenpflanzen mit effektiven Mikroorganismen. Das sind flüssige Mischkulturen, bestehend aus Bakterienstämmen und fermentaktiven Pilzen. Sie ermöglichen den Pflanzen eine bessere Nährstoffaufnahme und verdrängen Fäulniserreger.

Gießen Sie ihre Setzlinge mit einer Mischung von 1 Teil EM aktiv mit 400 Teile Wasser (z.B. 10 ml auf 4 Liter Gießwasser). Zusätzlich hilft ein konsequentes Einsprühen der Setzlinge mit dieser EM aktiv Verdünnung bei den Nebenwirkungen von zu zarten Pflanzen nach Vergeilung. Die Pflanzenstruktur verbessert sich und macht die Tomate so widerstandsfähiger vor Krankheiten und begünstigt die Nährstoffaufnahme.

 Das Gießwasser kann auch mit EM Keramik Pipes energetisiert werden. Nach dem Umtopfen düngt Bokashi Tomatensegen für für optimale Nährstoffversorgung und viele reife Tomaten.



Angelika Ertl über Braun und Krautfäule mit EM

Eine langjährige Expertin auf dem Gebiet des Bio Gärtnerns mit EM ist Angelika Ertl. Zum Thema widerstandsfähige Tomaten mit EM sagt sie Folgendes:

"Die Samen besprühe ich mit EM - die Keimlinge werden zart mit EM besprüht und während des Jahres bekommen sie die Mikroorganismen ca alle 2 Wochen. Ich konnte feststellen, dass die Tomaten robuster und stärker durch die EM Anwendung werden."

Das ist auch unsere Erfahrung. Nicht nur vergeilte Tomatenpflanzen die zu schnell gewachsen sind bleiben zu dünn und anfällig gegen das Wetter und Krankheiten. Auch die Witterung während des Sommers kann der Ernte einen Strich durch die Rechnung machen - Hier hilft EM besonders gut.


Bokashi Tomatensegen 3kg

Bokashi Tomatensegen 3kg

15,40 € *
5,13 € pro 1 kg
EM Keramik Pipes grau 100g

EM Keramik Pipes grau 100g

10,90 € *
109,00 € pro 1 kg